Sie sind hier: Vorstehhunde

Vorstehhunde

Vorstehhunde sind Vollgebrauchshunde, die vielfältig bei der Jagd eingesetzt werden können. Die Anlage des Vorstehens (erstarren vor sich drückendem Wild) ist bei ihnen durch Auslese besonders genetisch gefestigt.
 
Sie werden eingesetzt:
 
Vor dem Schuss:
Angemessene Suche in offenem Gelände mit Vorstehen gefundenen Wildes
Buschieren (kurze Suche vor dem Führer) in unübersichtlichem Gelände mit Vorstehen gefundenen Wildes
Stöbern (selbständiges weites Suchen) im dichten Wald und in Maisschlägen
Stöbern in deckungsreichen Gewässern
 
Nach dem Schuss: 
Nachsuche von Schalenwild am langen Riemen, einschl. Hetze, Stellen und Niederziehen
Verlorenbringen von Niederwild in Feld, Wald und Wasser.
 
Rassen dieser Gruppe:
1. Deutsche Vorstehhunde
a) Rauhaarige Vorstehhunde
Deutsch Drahthaar (DD)   
Deutsch Stichelhaar (DSt)
Pudelpointer (PP)
Griffon (GR)
b) Kurzhaarige Vorstehhunde
Deutsch Kurzhaar (DK)
Kurzhaariger Weimaraner (W)
c) Langhaarige Vorstehhunde  
Deutsch Langhaar (DL
Großer Münsterländer (GM)
Kleiner Münsterländer (KlM)
Langhaariger Weimaraner (W)
 
2. Englische Vorstehhunde
(Spezialisten für die Arbeit vor dem Schuss)
English Setter (ES)
Irish Setter (IS)
Gordon Setter (GS)
Irish Red and White Setter (IRWS)
Pointer (P)
 
3. Französische Vorstehhunde
Epagneul-Breton
Epagneul-Francais
 
4.Ungarische Vorstehhunde    
Magyar Viszla Drahthaar (UV)
Magyar Viszla Kurzhaar (UV)